WELCHE UNTERLAGEN SIND FÜR DEN VERKAUF EINES GEBRAUCHTWAGENS ERFORDERLICH?

Die erforderlichen Dokumente beim Verkauf eines Gebrauchtwagens
 

Zulassungsbescheinigung Teil I des Gebrauchtwagens

Die Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Kraftfahrzeugschein) ist der „Personalausweis“ eines Autos. Wenn sich Käufer und Verkäufer geeinigt haben, muss die Zulassungsbescheinigung Teil I gesperrt werden und das Verkaufsdatum im Feld „Verkauft am...“ vermerkt werden. Bei den alten Kraftfahrzeugscheinen (vor 2004) muss die Ecke rechts oben abgeschnitten werden. Bei den neuen Zulassungsbescheinigungen sind alle erforderlichen Verkaufsinformationen im oberen Abschnitt vermerkt. Der Käufer behält diesen Abschnitt mit seinen Angaben und der Unterschrift des Verkäufers. Mit diesem Dokument kann er einen Monat lang fahren. In diesem Zeitraum muss er dann eine neue Zulassungsbescheinigung Teil I beantragen. Vermerken Sie immer auch die Uhrzeit des Verkaufs, um den Käufer vor unliebsamen Überraschungen zu schützen. Er möchte ja z. B. kein Bußgeld erhalten, nur weil Sie wohlmöglich 2 Stunden vor dem Verkauf geblitzt wurden.

Die TÜV-Bescheinigung (Nachweis der gültigen Haupt- und Abgasuntersuchung)

Fahrzeuge, die 3 Jahre oder älter sind, sollten über einen gültigen TÜV verfügen (am besten fand die Untersuchung in den letzten sechs Monaten statt). Rechnen Sie dies mit ein! Wenn Sie einen Gebrauchtwagen ohne gültigen TÜV anbieten, wird es schwierig einen Käufer zu finden.

Wartungsheft des Fahrzeugs

Das Service- bzw. Wartungsheft ist beim Verkauf eines Fahrzeugs nicht zwingend erforderlich, aber ein seriöser Verkäufer sollte es vorliegen haben, damit der Käufer die vollständige Historie des Fahrzeugs einsehen kann. Auch ein guter Händler (z. B. ein Händler von CITROËN Select) übergibt automatisch diese Dokumente an den Käufer.

Die Anleitung des Herstellers

Wie lauten die Wartungsempfehlungen des Herstellers? Was sind die Empfehlungen für den Reifendruck? Nach wie vielen Kilometern sollte man einen Ölwechsel machen? Wie funktioniert der Bordcomputer? Die meisten solcher Informationen lassen sich vermutlich im Internet finden, aber es ist doch beruhigender für den Käufer, über die originale Herstelleranleitung zu verfügen.

 

Weitere erforderliche Dokumente, die Sie dem Käufer geben müssen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I und II
  • Abmeldebescheinigung (wenn das Fahrzeug bereits abgemeldet ist)
  • Nachweis der letzten Haupt- und Abgasuntersuchungen
  • ggf. EWG-Übereinstimmungs-Bescheinigung
  • Vom Verkäufer und Käufer unterschriebener Ankaufsvertrag, mit allen zugesicherten Eigenschaften zum Fahrzeug (Anzahl der Vorbesitzer, Unfallfreiheit, Kilometerstand, etc.)
  • Falls das Fahrzeug noch über eine Gebrauchtwagengarantie verfügt, den entsprechenden Nachweis vorlegen

 

Weitere Formalitäten bei dem Verkauf eines Gebrauchtwagens

Da Sie sich von Ihrem Auto trennen, sollten Sie dies Ihrer KFZ-Versicherung mitteilen! Informieren Sie die Versicherung per Einschreiben mit Rückschein über den Verkaufszeitpunkt des Fahrzeugs. Sie stellen damit sicher, dass Sie keine unnötigen Versicherungsbeiträge mehr zahlen müssen und schützen sich davor, für Schäden verantwortlich gemacht zu werden, die der neue Besitzer verursacht hat. Die Verträge sind bis jeweils Mitternacht am Verkaufstag gültig. Vergewissern Sie sich, dass der Käufer über eine Versicherung verfügt, um böse Überraschungen zu vermeiden und vergessen Sie nicht, die Uhrzeit des Verkaufs auf der Zulassungsbescheinigung zu vermerken.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug an einen guten Händler verkaufen, sind alle nötigen Formalitäten im Nu erledigt. Das gilt jedenfalls bei CITROËN Select. Ihr CITROËN Select Händler unterstützt Sie gern mit seiner Erfahrung, damit Sie nichts vergessen.

Vor dem Verkauf Ihres Gebrauchtwagens müssen Sie einige erforderliche Verkaufsunterlagen...
ANIKA PETERS
Vor dem Verkauf Ihres Gebrauchtwagens müssen Sie einige erforderliche Verkaufsunterlagen zusammenstellen und einige Formalitäten erledigen, um den Verkauf anzumelden und die öffentlichen Stellen darüber zu informieren. Dies sieht auf dem ersten Blick kompliziert aus. Aber machen Sie sich keine Sorgen, wir erläutern Ihnen alle notwendigen Schritte und geben Ihnen eine vollständige Liste mit allen Dokumenten, die Sie dem Käufer übergeben müssen und die Sie für die Behörden benötigen.
Unterlagen
Verkauf